Unterlagen da

Die Unterlagen für T175 sind inzwischen angekommen. Ich war etwas überrascht, wie wenig Material da kam. Es gibt ja zwei Lieferungen, aber nach meinen bisherigen Kursen war ich doch mehr gewohnt. Gerade mal zwei Hefte waren drin.
Ich habe sie bisher nur mal überflogen, aber es sieht aus, als ob das ein entspannterer Kurs wird.

Ist ja eigentlich auch logisch, da es nur ein Level 1 Kurs ist. Noch dazu einer, der sehr allgemein gehalten ist. Bisher hatte ich noch keine Probleme mit den Inhalten und ich bin gespannt, wie es da weiter geht und wann ich auf Probleme stoßen werde.

Neues Jahr, neues Glück

Nachdem der Weihnachtsstress jetzt auch erstmal rum ist, und ich auch wieder im Arbeitsalltag angekommen bin, wird es mal wieder Zeit für eine Statusmeldung.
Das exam für M257 lief sehr gut und ich habe auch eine gute Note bekommen. Aufgrund von privatem und beruflichen Stress hatte ich erst erwogen ein halbes Jahr auszusetzen, aber mit dem momentanen Pfundkurs war es dann doch zu verlockend einfach weiterzumachen.
Ich habe mich gestern kurzfristig noch zu T175 “Networked Living” angemeldet und heute kam die Bestätigung, daß ich noch reingerutscht bin, obwohl die Anmeldefrist bereits abgelaufen war.
Wenn es gut läuft, habe ich also dann im Oktober diesen Kurs erfolgreich abgeschlossen und kann mir ein “Certificate in Information Technology and Computing” ausstellen lassen. Wäre mal ein Papier mehr in der Tasche.

Mal sehen, wann die Unterlagen dann ankommen.

Das Studium läuft langsamer als ich am Anfang geplant habe, aber ich will eben nicht Vollzeit arbeiten (mit den üblichen Überstunden in der IT) und nebenbei noch Vollgas studieren. Dann hätte ich ja gar kein Leben mehr. So habe ich für mich entschieden, daß ich lieber 1-2 Jahre länger brauche, dafür aber auch weiterhin ein Privatleben habe. Mal sehen, wie es so weitergeht…

Final exam M257

Die erste Präsenzprüfung habe ich nun hinter mir. Das final Exam für M257 bestand aus einigen kleineren Fragen.
Ich war vorher leicht nervös, umso mehr, als ich für die Prüfung von Stuttgart aus, nach München fahren musste. Das war prinzipiell kein Problem, da meine Schwiegereltern bei München wohnen und ich so einen Übernachtungspatz im S-Bahnbereich habe, allerdings waren meine Frau, und meine Eltern und Schwiegereltern wohl nervöser als ich. Ich bin dann auch frühzeitig mit meiner Frau auf die Museumsinsel gefahren, wo die Prüfungen
direkt neben dem Deutschen Museum stattfinden. Es waren noch einige andere Prüflinge anwesend (ca. ein Dutzend) und die Prüfung lief recht entspannt.

Es wurde alles gut erklärt und die Zeit war auch reichlich.

Ich bin mal gespannt, wie lang es braucht, bis man das Ergebnis erfährt.
Damit hätte ich M257 abgeschlossen. Als nächstes werde ich T175 belegen, um die Kurse für das Certificate zusammen zu kriegen. Damit hätte ich nächsten Herbst mal das erste Stück Papier in der Hand. So etwas ist immer etwas motivierender.

Von einem anderen Prüfling hatte ich erfahren, daß es auch möglich wäre direkt den Master bei der OU zu machen. Das war mir bisher nicht klar. Irgendwie bringt mich das ja doch zum grübeln, ob ich da nicht einen Wechsel mache und auf Master schwenke. Er wäre deutlich wertiger (Bachelor hat leider keinen guten Ruf in Deutschland, von wegen “Schmalspurstudium”), andererseits, habe ich jetzt schon Undergraduate-Kurse belegt und dafür einen gut 4-stelligen Betrag ausgegeben. Die wären dann unnötig gewesen. Mal noch etwas darüber nachdenken, da ich eh erst im Februar weiter machen wollte.

Lebenszeichen und TMA-Abgabe

So, nach längerer Sommerpause mal wieder ein Posting von mir. TMA03 für M257 ist morgen fällig und ich habe ihn heute abgeschickt.
Es ging hauptsächlich um Threading und Netzwerkprogrammierung und mir deutlich leichter von der Hand, als der letzte TMA, der sich mit Swing-Programmierung beschäftigt hat. Ich arbeite nun mal lieber hinter den Kulissen, als davor.

Diesmal habe ich auch ein recht gutes Gefühl, was den TMA angeht und am 10. Oktober steht dann die Prüfung im SZ München an.
Den Urlaub habe ich bereits eingereicht und meine Schwiegereltern freuen sich auch darauf uns ein langes Wochenende bei sich zu beherbergen.

Jetzt muß nur noch die Prüfung geschrieben werden :)

Ansonsten habe ich inzwischen auch einen Brief der OU über das erfolgreiche Bestehen von M150 bekommen. Meine ersten 30 von 360 Punkten habe ich also *augenroll*

Durch meinen Jobwechsel hatte ich Juli/August nicht viel Zeit mich dem Studium zu widmen und habe auch keinen Folgekurs für den Herbst
angefangen, weil ich mich einfach erst in der neuen Stelle richtig einleben will und die Probezeit erfolgreich hinter mich bringen möchte.
Soweit läuft es ziemlich gut und ich bin guter Dinge im nächsten Jahr dann, die Arbeit und das Fernstudium wieder richtig unter einen Hut bringen
zu können.

Und schließlich noch der CMA für M150

So, nun habe ich auch noch den CMA abgeschickt. Damit habe ich sämtliche erforderliche Assignments für M150 abgeschickt.
Der letzte TMA und der CMA sind natürlich noch nicht bewertet, davon hängt dann ab, ob ich den Kurs bestanden habe, wovon ich aber ausgehe.
Es war ein interessanter Kurs, auch wenn ich nicht sehr viel neues gelernt habe, aber einiges wurde nochmal vor Augen geführt und etwas verdeutlicht.

Mit der englischen Sprache hatte ich weniger Probleme, als ich vorher erwartet hatte. Auch das schreiben von kurzen Essays ging eigentlich recht gut.

Als Level 1 Kurs war das ganze natürlich noch recht einfach, aber eben der erste Schritt im Fernstudium. Für mich habe ich erfahren, daß ich durchaus in der Lage bin, mir Dinge per Fernstudium in Eigenleistung zu erarbeiten und zu vertiefen. Ich werde definitiv im Frühjahr weitermachen und bin guter Hoffnung, in ein paar Jahren den ersehnten Abschluß in den Händen zu haben.

In 2 Tagen geht es erstmal nach Ägypten in den Urlaub, bevor es im neuen Job weitergeht. Mal sehen, wie es nach der Probezeit mit der OU bei mir weitergeht.

Copyright © 2007 Thoughts of a Software Developer. All rights reserved.